Medikamentöse Tumortherapie

Eine Krebserkrankung wird neben Operation und Strahlentherapie medikamentös behandelt. In enger Zusammenarbeit mit den Frauenkliniken der Großregion Westpfalz und Saarland stellen wir, das Praxisteam Dr. Holländer - Dr. Noll, die heimatnahe Versorgung von Patientinnen mit Krebserkrankungen unseres Fachgebietes mit ambulanter Chemotherapie sicher.

Die Chemotherapie ist nur eine von mehreren Möglichkeiten der Medikamentösen Tumortherapie. Diese beinhaltet weitaus mehr Möglichkeiten: Die zielgerichtete Therapie macht sich die individuellen tumorbiologischen Eigenschaften zu Nutze: Die bekannteste ist die antihormonelle Therapie beim hormonempfindlichen Brustkrebs. Inzwischen haben auch zahlreiche monoklonale Antikörper und sogenannte “kleine Moleküle” Eingang in die Therapie gefunden. Im Rahmen einer Immuntherapie aktivieren sie das körpereigene Immunsystem zur Zerstörung von Tumorzellen. Wichtig ist auch die Beherrschung von Nebenwirkungen der Tumortherapie und von tumorbedingten Beschwerden.

Die Zusammenarbeit mit uns versucht das ganze Praxisteam für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Wichtig ist uns allen, dass Sie sich gut informiert und betreut fühlen. Dafür erfragen wir systematisch Ihre Lebensqualität unter der Therapie und erfassen Ihre Behandlungsverläufe anonymisiert für Studien und Anwendungsbeobachtungen. Bitte scheuen Sie sich nicht, mit Ihren Fragen auf unser Helferinnen und die Ärzte zuzukommen.

Während Ihrer Chemotherapie stehen wir Ihnen rund um die Uhr telefonisch für Fragen oder evtl. auftretende Probleme zur Verfügung.

 

Qualifikation

Dr. M. Holländer: Zusatzweiterbildung Medikamentöse Tumortherapie

Möchten Sie sich weitergehend informieren? Wir empfehlen Ihnen folgende Adressen:

 

Deutsche Krebsgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe DGGG

Deutsche Gesellschaft für Senologie DGS

Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie AGO

Flüsterpost e.V. - Unterstützung für Kinder krebskranker Eltern

 

Bitte beachten Sie: Keine Internetinformation kann das persönliche Gespräch ersetzen. Stellen Sie uns gerne alle Fragen und besprechen Sie mit uns das individuelle Vorgehen für Ihren persönlichen Fall.